Köln: Masken-Verweigerer gehen auf Beamte los und filmen dabei – beide Polizisten "schwer verletzt"

1490 Views · Published on Tue, 12 May 2020 · WWW.POLIZEI.CO MMUNITY WWW.PRESSE-ECHO.DE

In einem Supermarkt in Köln/Troisdorf ist ein vermeintlicher Routineeinsatz zweier Beamte total eskaliert. Diese waren am Samstagnachmittag in einen Supermarkt gerufen worden, weil dort sich zwei Männer weigerten, der Schutzmaskenpflicht nachzukommen. Im Gespräch mit den Beamten eskalierte die Situation plötzlich. Beide Polizisten wurden schwer im Gesicht verletzt und sind bislang dienstunfähig. Einer der Täter filmte den Vorfall und stellte das Video ins Netz. Im Video des Nutzers wird einer der beiden Masken-Verweigerer aufgefordert, sich auszuweisen. Daraufhin zückt er ein Papier, das er offenbar selbst verfasst und ausgedruckt hat. In diesem bezeichnet er sich als "freien Bürger" namens Nikolay und, dass ihm seine Freiheit aufgrund einer "falschen Pandemie" genommen werden solle, und er werde sein "Leben und seine Freiheit" mit allen "zur Verfügung stehenden Mitteln" verteidigen. Dass er den Einsatz mitfilmt, erklärt er mit Selbstschutz. Sein Begleiter weist den Beamten darauf hin, dass sein Freund sich mit allen Mitteln verteidigen werde, sollten die Polizisten ihm Schaden wollen. Als der Beamte bei Anbetracht seines selbstverfassten "Dokuments" ein richtiges "Dokument" fordert, reicht er ihm eine Meldebescheinigung, die dem Beamten nicht ausreicht, da sie "jeder kopieren könnte". Außerdem zeigt er seine Krankenkassenkarte, doch der Beamte fordert seinen Personalausweis. Daraufhin entgegnet der Mann, dass er ein Mensch ist und keinen Personalausweis braucht. Der Polizist kündigt an, dass sie gleich gemeinsam den Supermarkt verlassen werden, da er sich weigert, seinen Mund und seine Nase zu verdecken. Er werde nirgendwo hingehen und die Beamten würden ja selbst keine Masken tragen, was Polizisten nicht müssen, wie der Beamte hinzufügt. Denn in NRW gelten "die Wahrung des Abstandsgebotes und eine Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei Unterschreitung des Mindestabstands nicht für Sicherheitsbehörden, Feuerwehr und Rettungsdienst sowie den Katastrophenschutz so weit es die jeweiligen Einsatzsituationen erfordern". Nun mischt sich der andere Mann wieder ein: Aus welchem Grund? Alle Menschen sind gleich, nur sie sind gleicher, nä? Nun fordert der Beamte diesen auf, den Laden zu verlassen und spricht ihm einen Platzverweis aus. Der Mann kommt dem jedoch nicht nach. Einige Momente später fordert er ihn erneut auf, das Geschäft zu verlassen, ansonsten werde er "in die Zelle" gebracht. Der Mann scheint den Laden verlassen zu wollen, der Beamte hilft etwas nach, dann eskaliert die Situation und schlägt in Gewalt um. Die Polizei schreibt dazu: Die Beamten waren gegen 14.45 Uhr in den Eingangsbereich des Warenhauses am Theodor-Heuss-Ring gerufen worden, weil dort zwei Männer, ein 35-Jähriger mit Wohnsitz in Bonn und ein 38-Jähriger mit Wohnsitz in Troisdorf, mit den Mitarbeitern in Streit geraten waren, weil sie sich weigerten, die nach der Corona-Schutzverordnung erforderliche Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. [...] Während sich der 38-Jährige weiterhin weigerte eine Mund-Nasen-Abdeckung anzulegen, hatte sein Begleiter den erforderlichen Schutz angelegt. Bei der Personalienfeststellung störte der Mann aus Bonn die Amtshandlung der Polizisten durch andauerndes Provozieren und Zwischenreden. Er erhielt einen Platzverweis, dem er nicht nachkam. Bei der Androhung von Folgemaßnahmen baute sich der 35-Jährige drohend vor einem der Polizisten auf und es kam zu einem Handgemenge. Sein 38-Jähriger Begleiter schlug dem anderen Beamten mit der Faust ins Gesicht und mischte sich in die Auseinandersetzung, die von einer Vielzahl Kunden beobachtet wurde, ein. Nur mit Hilfe von Unterstützungskräften konnten die Angreifer unter Kontrolle und zur Polizeiwache gebracht werden. Die beiden Polizisten der Polizeiwache Troisdorf sind bei dem Angriff schwer verletzt worden. Einer der Beamten zog sich durch den Faustschlag eine Gesichtsfraktur zu und kam ins Krankenhaus. Der andere Polizist musste wegen schwerer Gesichtsprellungen behandelt werden. Beide sind aktuell nicht dienstfähig. Zu den beiden Männern heißt es: Die beiden Tatverdächtigen mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden, da keine Haftgründe gegen sie vorlagen. Die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Körperverletzung und tätlichem Angriff auf Polizeibeamte wurde eingeleitet. Mehr auf der Webseite: https://deutsch.rt.com/ 



 

Zufällige Videos

Geisterfahrer - Horror-Unfall auf der A5 bei Friedberg |...

Geisterfahrer - Horror-Unfall auf der A5 bei Friedberg |...

4 weeks ago
99

Nach dem schrecklichen Unfall auf der #A5 bei #Friedberg steht nach Angaben der Polizei fest: Ein 33 Jahre alter Autofahrer fuhr in die falsche Richtung. Er starb, drei weitere Menschen ebenfalls. Ein Falschfahrer hat den verheerenden Unfall auf der A5 am frühen Sonntagmorgen verursacht. Davon gehen...

Kopfschuss #IdarOberstein : Tankwart erschossen - offenbar nach...

Kopfschuss #IdarOberstein : Tankwart erschossen - offenbar nach...

4 weeks ago
100

Am Samstag den 18.09.2021 wurde in Idar-Oberstein ein Tankwart erschossen. Das ist der bisherige Ermittlungsstand: Der 20-jährige Kassierer wollte dem mutmaßlichen Täter offenbar kein Bier verkaufen, weil dieser keine Maske trug. Der Tatverdächtige soll die Tankstelle dann verlassen haben,...

Mehrere Tote nach Unfall auf A5 bei Friedberg

Mehrere Tote nach Unfall auf A5 bei Friedberg

4 weeks ago
85

Bei einem schweren Unfall auf der A5 bei Friedberg sind am Sonntagmorgen mehrere Menschen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben fuhren...

Heidelberg: Paket-Bomber vor Gericht | WWW.POLIZEI.CO

Heidelberg: Paket-Bomber vor Gericht | WWW.POLIZEI.CO

1 month ago
104

Anfang des Jahres wurde die Region durch anonymisierte Briefbomben erschüttert. Betroffen waren die Lebensmittelfirmen Lidl und Wild. Bei Annahme der Briefbomben wurden mehrere Mitarbeiter verletzt. Seit Mittwoch steht der mutmaßliche Täter in Heidelberg vor Gericht. Dem Angeklagtem droht eine Freiheitsstrafe von...

Radfahrerin stirbt nach Unfall in Nieder-Ramstadt

Radfahrerin stirbt nach Unfall in Nieder-Ramstadt

1 month ago
98

Am Donnerstagvormittag ist es zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einer Fahrradfahrerin gekommen. Die junge Frau starb noch an der...

Erneut steckt ein Schwertansporter auf A67 fest

Erneut steckt ein Schwertansporter auf A67 fest

1 month ago
82

Auf der A67 zwischen Lorsch und Gernsheim ist am Dienstagmorgen ein Schwertransport in einer Baustelle steckengeblieben. An der gleichen...

Polizeigewalt überschattet friedliche Demonstration - Berlin...

Polizeigewalt überschattet friedliche Demonstration - Berlin...

1 month ago
94

In Berlin kam es dieses Wochenende erneut zu Demonstrationen. Trotzdem viele Versammlungen verboten wurden kamen tausende Menschen nach Berlin um gegen die Corona-Massnahmen zu demonstrieren. Die Demonstrationen verliefen überwiegend friedlich, an einzelnen Stellen überschattete jedoch eine enorme...

Polizei erschießt Mann in Groß-Gerau

Polizei erschießt Mann in Groß-Gerau

1 month ago
109

Am Dienstagabend hat die Polizei in der Reichenberger Straße in Groß-Gerau einen Mann tödlich getroffen. Zuvor war es zu einer...

Neue Details zum Großbrand an A5-Tankstelle bekannt

Neue Details zum Großbrand an A5-Tankstelle bekannt

1 month ago
101

Polizei und Staatsanwaltschaft haben nach dem tödlichen Unfall an der Rastanlage Gräfenhausen erste Erkenntnisse veröffentlicht....

Autofahrer bei Unfall auf A67 lebensgefährlich verletzt

Autofahrer bei Unfall auf A67 lebensgefährlich verletzt

1 month ago
105

Ein 64-jähriger Autofahrer ist am Sonntag auf der A67 nahe des Rüsselsheimer Dreiecks von der Fahrbahn abgekommen und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Polizei erschießt Mann nach Messerangriff in Groß-Gerau |...

Polizei erschießt Mann nach Messerangriff in Groß-Gerau |...

2 months ago
426

Die Polizei hat in Groß-Gerau einen Mann erschossen. Er soll seine Frau und seine Schwiegermutter mit einem Messer angegriffen haben. Auch zwei Nachbarn wurden verletzt. Bei einem Einsatz in der Reichenberger Straße in Groß-Gerau hat die Polizei am Dienstagabend einen Mann erschossen. Nach Angaben der...

HINTERHÄLTIGER GIFTANSCHLAG: Ermittlungen wegen Mordversuchs nach...

HINTERHÄLTIGER GIFTANSCHLAG: Ermittlungen wegen Mordversuchs nach...

2 months ago
368

Im Fall des mutmaßlichen Giftanschlags an der Technischen Universität Darmstadt wird wegen versuchten Mordes ermittelt. Das Hessische...